in Deutsch, Englisch, Italienisch und Slowenisch

 

GÄRTNER: ein Beruf mit Zukunft, ein vielseitiger Beruf

Der Beruf des Gärtners ist voll Leben und sehr abwechslungsreich. Die einst schwere Arbeit wird durch modernste Technik wesentlich erleichtert und dadurch angenehmer. Außerdem bietet der Gartenbau gerade in der heutigen Zeit sichere Arbeitsplätze und gute Karrierechancen. Die Produktion von gesundem Gemüse ist durch die Sensibilisierung der heutigen Ernährung neben Blumen und Gehölzen eine wichtige Aufgabe.

Auf den Gärtner/In wartet ein vielseitiges, interessantes Beschäftigungsfeld in dem der Umgang mit der lebenden Materie – der Pflanze- im Mittelpunkt steht. Neben der kreativen Tätigkeit ist auch handwerkliches Geschick und kaufmännisches Verständnis notwendig. Sinn für Farben und Formen sind für den jungen Gärtner sehr wichtig.

Diese Vielzahl von Aufgaben verlangt aber auch eine Spezialisierung in den einzelnen Fachsparten.

In der Gartenbaufach- und Berufsschule Ehrental hat jeder Interessierte die Möglichkeit „sein Wissen für den grünen Beruf wachsen zu lassen“.

Unsere SchülerInnen werden dabei auf eine selbständige Berufstätigkeit im Gartenbau unter besonderer Berücksichtigung der, im Berufsfeld vorherrschenden Bedingungen  vorbereitet. Sie werden zu: verantwortungsbewussten, selbständigen und ökologisch denkenden Menschen ausgebildet.

Zwei Ausbildungswege werden angeboten:

 

Eine vierjährige Fachschulausbildung zum Gärtnerfacharbeiter/In

Nach der achten Schulstufe kann die Gartenbaufachschule besucht werden. Der Einstieg erfolgt ohne Aufnahmsprüfung.

Während der vierjährigen Fachschulausbildung ist zwischen dem 2. und 3. Schuljahr ein Pflichtpraktikum von 14. Monaten in einem Gartenbaubetrieb zu absolvieren.

Ausbildungsschwerpunkte, wie Zierpflanzen und Stauden, Innenraumbegrünung, Floristik, Gemüse, Garten- und Grünflächengestaltung, Gehölze, Maschinen und Anlagen werden angeboten. Während dieser Zeit kann der ECDL Führerschein als auch der Traktorführerschein erreicht werden. Neben der Fachausbildung wird großer Wert auf die Persönlichkeitsbildung gelegt.

Für die Fertigkeitenvermittlung stehen in der Gartenbaufachschule moderne Praxiseinrichtungen wie Glashäuser, Folientunnel, Freilandflächen und Werkstätten zur Verfügung. Den Abschluss bildet eine Fachbereichsarbeit.

 

Eine dreijährige Lehrausbildung in einem Gartenbaubetrieb mit Besuch der Berufsschule

Die duale Ausbildung beginnt nach der neunten Schulstufe mit der Lehre in einem Gartenbaubetrieb. Die ergänzende Wissens- und Fertigkeitenvermittlung in allen Fachbereichen erhalten die Lehrlinge in der Berufsschule in Ehrental. Die Schulzeit umfasst 30 Wochen, welche in 3 Etappen geführt werden. Den Abschluss bildet die Facharbeiterprüfung.

Neben der guten Erreichbarkeit der Schule besteht für Mädchen und Burschen die Möglichkeit im angeschlossenen Schülerheim zu wohnen.

Nach Abschluss der Lehrausbildung oder der Fachausbildung für Gartenbau kann nach entsprechender Praxiszeit die Meisterprüfung abgelegt werden. Es besteht auch die Möglichkeit die Höhere Bundeslehranstalt für Gartenbau in Schönbrunn zu besuchen.

 

Gärtner, ein Beruf mit Zukunft!

Gärtner, ein vielseitiger Beruf

 

Horticultural training college and vocational school in Ehrental

Horticultural training college: The Agricultural school Ehrental - subject area horticulture - is a four-year training college finishing with the qualification „skilled gardener“.

Main emphasis in education on: Good basic education, Practical training in horticultural farms

Specialization in the fields:landscape gardening / nursery, flower cultivation / floristic

Specialised paper and official presentation of individual work

Practical training at school in modern facilities, Entry after 8th form

Good to know: Classes five days a week, Accomodation and  full board in a modern boarding house

Job prospects: After a positive final examination at the end of our 4-year horticultural training college, the young skilled workers have the choice to start working as qualified employees in various fields such as:flower cultivation farms, nurseries, enterprises in landscape gardening, floristic shops, horticultural farms, chainstores and many more

Acceptance in the services trade as landscape gardener or florist.

Vocational school for horticulture: As an even more practically oriented alternative to the horticultural training college, we also offer education in a vocational school.

That means 12 weeks of instruction at school in the first form, 10 weeks in the second form and 8 weeks of training at school in the third form complementing the work in a horticultural training farm.

 

La Scuola professionale di orti- e floricoltura Ehrental - il cuore verde di Klagenfurt

La Scuola professionale di orti- e floricoltura concede gli alunni e le alunne la possibilità di svolgere attività professionale e orticole. Grande attenzione viene rivolta alla produzione e alla vendita.

Un aspetto di questa scuola è la pratica: le esercitazioni pratiche si svolgono nelle serre, tunnel di plastica, laboratori, coperte per la lavorazioni vegetali ed aree esterne.

Un team di quattordici insegnanti istruisce le varie attività e materie d'insegnamento che scandiscono la giornata alla scuola.

La scuola professionale e scuola a tempo pieno con convitto scolastico.

Formazione

scuola professionale:

1° e 2° anno scolastico: fondazione in materia di orticoltura

collocamento a 14 mesi in una giardineria

3° anno scolastico: rafforzamento delle competenze acquisite

due indirizzi: fioristica/coltivazione di piante ornamentali

vivaio/frutticoltura

Si conclude con un lavoro qualificato per raggiungere l'operaio qualificato da giardiniere.

scuola di qualificazione professionale:

La seconda formazione triennale con sistema duale in azienda (giardiniera) e 30 settimane a scuola. Si comincia la scuola dopo l'obbligo scolastico.

Per avere la formazione di maestro giardiniere/maestra giardiniera si deve frequentare il collegio di istruzione superiore a Schönbrunn/Vienna.

Obiettivo della formazione professionale:

Garantire un percorso con contenuti attuali e rispondente alle esigenze del mondo del lavoro e tenere conto delle diversi attitudini e capacità dei giovani.

 

Vrtnarska šola EHRENTAL

zeleno srce Celovca

Na vrtnarski šoli Ehrental se dijakinje in dijaki izobrazijo za samostojno poklicno dejavnost v produkciji in prodaji.

Praktični pouk poteka v sodobno opremljenih steklenjakih, rastlinjakih, delavnicah in na polju. Pouk je obogaten z zanimivimi projekti.

Za posredovanje teoretičnega in praktičnega znanja je odgovornih 16 učiteljev. Dodatno je na šoli zapopslenih 6 sodelavk in sodelavcev. Trenutno se izobražuje na strokovni šoli 100 dijakov/dijakinj in 45 dijakov/dijakinj obiskuje poklicno šolo.

Na strokovni šoli (vstop po 8. šolski stopnji) se

v 1. in 2. letniku posreduje osnovno znanje vrtnarstva. Sledi 14 mesečna praksa pri vrtnarskih obratih.

V 3. letniku se praktično znanje poglobi in utrdi.

V zadnjem letniku se dijaki/dijakinje lahko odločijo med floristiko in pridelavo okrasnega cvetja ter drevesničarstvom/sadjarstvom.

Zaključi se 4-letna izobrazba s pisnim strokovnim delom.

Med šolanjem si dijaki/dijakinje lahko pridobijo Evropsko spričevalo poslovnih kompetenc.

Teoretični in praktični pouk se izvaja pet dni na teden. Za dijake/dijakinje obstaja možnost, da bivajo v internatu.

Poleg strokovnega izobraževanja je na šoli zelo pomembno izoblikovanje osebnosti.

Naši dijaki zaključijo šolo z diplomo strokovna delavka/strokovni delavec za vrtnarstvo.

Na poklicni šoli, ki je druga možnost izobrazbe, vajenci opravijo triletno izobrazbo v vrtnarskem obratu. Med tem časom v treh obdobjih (skupno 30 tednov) opravijo pri nas šolanje.

Vajenci za vrtnarstvo začnejo izobrazbo po 9. šolski stopnji. Zaključijo izobrazbo z izpitom strokovna delavka/strokovni delavec.

Naši dijaki imajo po zaključku zelo dobro osnovno izobrazbo in jih vrtnarije zelo rade zaposlijo. Možna je tudi nadaljna izobrazba za vrtnarskega mojstra ali šolanje na višjih šolah npr. Višja šola Schönbrunn/Dunaj.

Ogled šole je po predhodni prijavi vsak čas možen.